Amélie Losier

Amélie Losier, geboren in Frankreich, studierte deutsche Literatur und Kultur in Paris und Berlin, und nahm Zeichenunterricht an der École des Beaux Arts in Paris. Sie studierte anschließend Dokumentarfotografie bei Prof. Arno Fischer an der Schule "Fotografie am Schiffbauerdamm" in Berlin. Seit 2001 lebt und arbeitet sie als freiberufliche Fotografin in Berlin für internationale Zeitungen und Zeitschriften, Kulturinstitutionen und Corporate Publikationen. Sie liebt Porträts und Street Photography, und sie produziert auch Reportagen und Multimedia-Geschichten auch in ihren eigenen Projekten. Eines ihrer Hauptinteresse ist das Leben der Frauen.

Losier unterrichtet Jungendliche und Erwachsene in Reportage- und Porträtfotografie und sie ist seit 2011 Mitglied des Vereins für Fotojournalismus FREELENS. Sie erhielt für ihre Arbeiten verschiedene Förderungen und Stipendien (Akademie der Künste, VG Bild Kunst, Grenzgänger). Ihre Arbeit wurde in mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt sowie in Büchern veröffentlicht (u.a.: „Wenn die Stadt schläft“, Lehmstedt Verlag; „Just like a Woman“, Nimbus Kunst und Bücher). www.amelielosier.com

Just like a Woman
Rezensionen
Journal 21
Stephan Wehowsky, 15. Juli 2014
Globe
Katrin Schielke, 9. April 2014
SAYEDA
Rezensionen
Journal 21
Stephan Wehowsky, 14. November 2017
Schweizer Buchjahr 17
Carla Peca, 30. Oktober 2017
taz
Waltraud Schwab, 8. Juli 2017
Freelens
Paula Tamm, 31. Mai 2017