Dieter Schwarz

Dieter Schwarz (* 1953 in Zürich) studierte deutsche und französische Literatur, Linguistik und Komparatistik in Zürich. 1981 Promotion, 1983 bis 1985 konnte er als Stipendiat des Schweizerischen Nationalfonds im Rahmen eines Forschungsaufenthalts in Paris arbeiten, im Anschluss daran publizierte er über Stéphane Mallarmé. Seit 1990 ist Dieter Schwarz Direktor des Kunstmuseums Winterthur.

Er kuratierte zahlreiche Ausstellungen und verfasste  Publikationen zur Kunst von der historischen Moderne bis zur Gegenwart, so zu Medardo Rosso, Giorgio de Chirico, Alberto Magnelli, Giorgio Morandi, Otto Meyer-Amden, Pierre Bonnard, Marcel Duchamp, Mark Tobey, Agnes Martin, Ellsworth Kelly, James Bishop, Robert Mangold, Brice Marden, Richard Tuttle, Lawrence Weiner, John Chamberlain, Richard Artschwager, Vija Celmins, Michael Asher, David Rabinowitch, Roni Horn, Rita McBride, Jannis Kounellis, Mario Merz, Marisa Merz, Giulio Paolini, Luciano Fabro, Richard Hamilton, Dieter Roth, Marcel Broodthaers, James Coleman, Gerhard Richter, Palermo, Isa Genzken, Thomas Schütte, Thomas Struth, Thomas Scheibitz, Pedro Cabrita Reis usf.

 

Édouard Vuillard 1868-1940
Rezensionen
Der Landbote
Redaktion, 9. September 2014
Journal 21
Urs Meier, 28. August 2014