Jean Paul-Taschenatlas

Jean Paul-Taschenatlas

Bernhard Echte, Michael Mayer (Hrsg.)
488 Seiten
380 Illustrationen

21,5 x 12,5 cm
Fadenbindung, Broschur

 

ISBN 978-3-907142-82-0

CHF 28.80
EUR 24.80

Bestellen

Die Rollwenzelei in Bayreuth
Jean Paul und die Rollwenzelin in Bayreuth
Stadtansicht der Stadt Hof von Johann Gottfried Kippel
Stadtansicht der Stadt Halberstadt im Jahr 1811
Stadtplan von Jena in der Mitte des 18. Jahrhunderts

30 Reiseziele und Wohnorte in Jean Pauls Leben – gestern und heute. Aktuelle Stadtpläne, historische Hintergründe, Angaben zu Museen und Gedenkstätten, Diskretes und Indiskretes zu Freundschaften, Liebschaften, Büchern, Kollegen und Bier.

Jean Pauls Leben war von einer regen Reise- und Wandertätigkeit geprägt. Schon früh suchte er das Weite, verließ seine oberfränkische Heimat und gelangte nach Leipzig, Weimar und Berlin. Seine Rückkehr führte ihn über Meiningen, Coburg nach Bayreuth, verbunden mit zahlreichen Abstechern und sommerlichen Reisen nach Erlangen, Nürnberg, Regensburg, München, Stuttgart, Heidelberg und Frankfurt.

All diese Orte können nun von den Liebhabern des Dichters mit dem «Jean Paul Taschenatlas» erkundet werden. Dabei macht das Buch auch Uneingeweihten Appetit auf den großen Oberfranken, von dem viele nur noch wissen, dass er ein starker Biertrinker gewesen sei – obwohl jeder auch heute noch Wörter benutzt, die seine ureigene Wortschöpfung sind: Angsthase, Gänsefüßchen, Schmutzfink und Weltschmerz – um nur einige zu nennen.
Und auch Jean Pauls aphoristischer Rat ist bis heute außerordentlich weise, wie z.B. dieser: «Vor der Ehe sollte eine Jungfrau und ihre Mutter mit dem Liebhaber eine beschwerliche Reise machen – zur Kenntnis.» Wer möchte also nicht wissen, was dieser kluge Kopf auf dem Weg von der Armut in den Weltruhm quer durch das heutige Deutschland erlebte?

Die Texte sind von einheimischen Experten verfasst, die zuletzt noch hilfreiche Handreichungen und Ratschläge geben, damit sich geneigte Literaturreisende vor Ort einen Tag lang wirklich wie Jean Paul fühlen können. Aktuelle Stadtpläne führen zu Wohnadressen und Orten biographischer Geschehnisse, Zeittafeln fassen die Chronik der seinerzeitigen Ereignisse zusammen, verbunden mit Biographien und Portraits der wichtigsten involvierten Personen. Ein Info-Block gibt Auskunft über Adressen und Öffnungszeiten von Museen und Gedenkstätten. 

Der Jean Paul-Taschenatlas ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Verein Jean Paul 2013 e.V. und Nimbus. Kunst und Bücher. 

Mit Beiträgen zu folgenden 30 Jean Paul-Orten:
Bamberg, Bayreuth, Berlin, Coburg, Dresden, Erlangen, Frankfurt am Main, Franzensbad, Gotha, Halberstadt, Heidelberg, Hildburghausen, Hof, Ilmenau, Jena, Joditz, Leipzig, Löbichau, Meiningen, München, Neustadt an der Aisch, Nürnberg, Oßmannstedt, Regensburg, Rehau, Schwarzenbach an der Saale, Stuttgart, Töpen, Weimar, Wunsiedel.

Vertiefende Information zu Jean Pauls Leben und Werk erfährt man in der Jean Paul-Bildbiographie Das Wort und die Freiheit (erschienen 2013, ebenfalls in Kooperation  mit dem Verein Jean Paul 2013 e.V.; Mit Textbeiträgen u.a. von Brigitte Kronauer, Rolf Vollmann, Bernhard Echte, Dr. Monika Meier, Dr. Barbara Hunfeld, Dr. Jochen Golz,  Dr. Jörg Paulus, Prof. Markus Bernauer).