Die absolute Landschaft

Die absolute Landschaft

The epitomic landscape

220 Seiten


Erschienen im Oktober 2018

ISBN 978-3-03850-051-3

Halbleinen mit eingesetztem Titelbild, 48.3 x 32.8 cm

Die Auflage ist auf 300 numerierte und signierte Exemplare limitiert.
Außerdem ist eine Vorzugsausgabe von 50 Exemplaren mit signiertem Print in separater Bildmappe hergestellt. Die Vorzugsausgabe trägt die ISBN 978-3-03850-052-0 und ist zum Preis von CHF 480 / EUR 398 erhältlich. 

CHF 240.00
EUR 198.00

Bestellen

Als das Berliner Museum für Fotografie im Jahr 2014 die Serie «Die absolute Landschaft» von Michael Ruetz zeigte, zog die Ausstellung 160'000 Besucher an. Auf den breiten Panorama-Bildern war immer das gleiche Motiv zu sehen: der Blick auf eine Voralpen-Szenerie mit Wiesen, Bäumen, einigen Bauernhöfen, Straßen und Bergen am Horizont. Ein unspektakuläres Sujet – sollte man meinen. Welch ein Irrtum! Denn die Bilder zeigen großes, elementares Welttheater: alle denkbaren Variationen von Licht, Schatten, Wetter und Jahreszeit. Man sieht die wundervollsten Frühlingsstimmungen und tristen Winternebel; es gibt großartig in die Höhe gestaffelte Wolkenformationen und das zarte, ruhige Herbstlicht in seiner eigenartigen Transparenz; da sind Gewitterhimmel, von mehreren Dutzend Blitzen durchzuckt, und doppelte Regenbögen, die den Horizont von einem Ende zum anderen überspannen. Selbst eine Mondfinsternis ist dokumentiert. In ihrer formalen Konsequenz wirkt die Bilderreihe wie eine moderne Variation der «36 Ansichten des Berges Fuji» von Hokusai – die Essenz einer Landschaft in der Ungleichheit des Gleichen. Das verborgene und eigentliche Thema der Bilder ist jedoch die Zeit. Dies gilt zunächst für die Länge des Projektes selbst: Nicht weniger als 8'820 Tage hat Michael Ruetz dem Vorhaben gewidmet – es dauerte von 1989 bis 2012. Durch diese Insistenz gelingt ihm, die Zeit als etwas Unsichtbares sichtbar zu machen – als das Medium von Wechsel und Konstanz zugleich. Dieses ebenso ungewöhnliche wie herausragende Werk erfordert ein außerordentliche buchtechnische Realisierung. Um den Reichtum der Bilder und die majestätische Weite des Panoramas angemessen zur Geltung kommen zu lassen, werden die Aufnahmen im A3-Überformat auf bestem Bilderdruckpapier reproduziert.